Anmeldung zum Veranstaltungs-Newsletter
A- A+

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

Einfach mal abschalten - Energiespartipps für den Sommer

Der Sommer und die dazugehörigen Ferien sind da! Dabei lohnt es sich nicht nur im Urlaub einmal abzuschalten. Zu Hause lauern einige Energieverbraucher, die ebenfalls eine Pause bitter nötig hätten. Wir haben praktische Tipps, wie sich in den Sommermonaten und im Urlaub effizient Energie sparen lässt.

Nur die wenigsten machen sich vor dem Urlaubsantritt Gedanken darüber, wie sich während der eigenen Abwesenheit Energie und somit auch Kosten einsparen lassen. Dabei ist es gar nicht schwierig. Man braucht einfach nur den Stecker zu ziehen.

Elektrogeräte und Standby
Elektrogeräte verbrauchen selbst im Standby-Modus eine Menge an Strom. Angefangen in der Küche, wo zahlreiche Energiefresser in Form von Haushaltsgeräten lauern. Mit einer Kilowattstunde zählt der Kühlschrank zu den größten Energieverbrauchern im Haus. Darum ist es ratsam ihn vor Urlaubsantritt auszuschalten und das Gefrierfach abzutauen. Dabei sollte man jedoch unbedingt die Türe geöffnet lassen, damit sich kein Schimmel bilden kann.
Auch die Unterhaltungselektronik mit Fernseher, HiFi-Anlage, Spielkonsole und Receiver verbrauchen im Bereitschaftsmodus Strom. Wenn man nicht jeden Stecker einzeln ziehen will, dann kann man sich schaltbare Steckdosenleisten zulegen, mit denen sich alle installierten Geräte ganz einfach und schnell vom Netz nehmen lassen. 

Heimliche Stromfresser im Arbeitszimmer
Die meisten heimlichen Stromfresser finden sich im Arbeitszimmer. Hier gilt es dem PC, Monitor, Drucker, Scanner, Router und Laptop eine Auszeit zu gönnen. Auch angesteckte Handyladekabel sollte man nach Gebrauch immer ausstecken. Zuletzt ist es auch ratsam den elektronischen Wasserboiler auszuschalten. Nach dem Urlaub muss dieser allerdings auf mindestens 65 Grad aufheizen, um Keime abzutöten.

Raumtemperaturen niedrig halten
Doch auch wer im Sommer daheim bleibt, kann seinen Energieverbrauch erfolgreich drosseln. Wenn im Hochsommer untertags die Temperaturen auf über 30 Grad klettern, dann gilt es die Sonne auszusperren. Jalousien, Vorhänge oder Fensterläden können die Raumtemperatur im Sommer um ca. 30 % senken, was die Benützung von Klimaanlage oder Ventilatoren auf ein Minimum reduziert. Tipps zum richtigen Lüften im Sommer.

Kraft der Sonne nutzen
Auch im Garten lassen sich umweltbewusste Maßnahmen setzen, indem man verstärkt die Kraft der Sonne nutzt. So lassen sich Gartenleuchten und Springbrunnen mit Solarenergie betreiben. Des Weiteren produzieren sogenannte solare „Inselanlagen“ genügend Strom, um ein kleines Gartenhäuschen samt Kühlschrank, Beleuchtung und Radio zu versorgen.

Mithilfe dieser Tipps lässt es sich guten Gewissens den Urlaub genießen. Jede einzelne Energiesparmaßnahme trägt dazu bei, den Energieverbrauch zu reduzieren und unnötige Belastungen für Umwelt und Geldbörse zu verhindern.

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr