Anmeldung zum Veranstaltungs-Newsletter
A- A+

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

PV-Gemeinschaftsanlagen

2017 war es endlich soweit: Durch die Novellierung des Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetzes wurden PV-Anlagen auf Mehrparteienhäusern gesetzlich neu geregelt. Der Strom aus der Sonne kann seitdem nicht mehr nur für die Gemeinschaftsflächen genutzt, sondern auch an die einzelnen Wohneinheiten verteilt und verrechnet werden. Energie Tirol initiierte daraufhin das erste Tiroler Modellprojekt für den privaten Bereich und liefert nun eine österreichweit einzigartige Vorlage für die vertragliche Abwicklung zwischen privaten AnlagenbetreiberInnen und MieterInnen.

EigentümerInnen und MieterInnen von Wohnungen in Mehrparteienhäusern sowie in Bürogebäuden oder Einkaufszentren können Gemeinschaftsanlagen ohne größere Änderungen der Elektroinstallationen im Gebäude umsetzen.

Voraussetzungen

  • Anschluss an die gemeinschaftliche Hauptleitung im Gebäude
  • zwei oder mehr Parteien beteiligen sich am Betrieb
  • die Parteien treffen eine Vereinbarung über die Aufteilung des erzeugten Stroms (Aufteilungsschlüssel)
  • für die Erzeugungsanlage wird ein eigener Zählpunkt eingerichtet
  • Smart-Meter oder Lastprofilzähler messen Erzeugung und Verbrauch bei den teilnehmenden Parteien
  • Netzbetreiber über Aufteilung des erzeugten Stroms informieren
  • die Parteien schließen einen Vertrag mit einem Energieversorger
  • wohnrechtliche Aspekte müssen berücksichtigt werden
  • kein Rechtsanspruch für Einzelne zur Errichtung einer Anlage

Aufteilungsschlüssel

Quelle: Broschüre "Mehr Sonnenstrom für Österreich", BMWFW, 2017

  • Bei der statischen Aufteilung wird allen TeilnehmerInnen immer ein fixer Anteil des erzeugten Stromes zugeordnet.
  • Bei der dynamischen Aufteilung wird allen TeilnehmerInnen der tatsächlich verbrauchte Strom zugeordnet.

Verträge
Die Musterverträge von Energie Tirol, welche ebenfalls unter www.pv-gemeinschaft.at/mustervertraege zur Verfügung stehen, können nun für folgende Sachverhaltskonstellation verwendet werden:

  • VermieterIn ist alleinige/r LiegenschaftseigentümerIn
  • VermieterIn ist alleinige/r EigentümerIn der „Gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage“; VermieterIn ist "BetreiberIn" und "Anlagenverantwortliche/r"
  • VermieterIn ist Stromversorger der MieterInnen neben sonstigen DrittlieferantInnen aus dem Netz
  • MieterInnen sind alleinig AbnehmerInnen von Strom aus der "Gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage" und von DrittlieferantInnen - es gibt keinerlei dingliche oder wirtschaftliche Beteiligung an der "Gemeinschaftlichen Erzeugungsanlage"
  • Aufteilungsschlüssel erfolgt nach dynamisches Modell

Download "Mustervertrag PV-Gemeinschaftsanlage" für PV-Gemeinschaftsanlagen

Sie haben Fragen zu PV-Gemeinschaftsanlagen - rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne: 0512/589913.

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr