Anmeldung zum Veranstaltungs-Newsletter
A- A+

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

Biomasse

Moderne Holzheizungen sind inzwischen mit elektronischen Regelungen ausgestattet, die hohen Wohnkomfort bringen sowie eine saubere und schadstoffarme Verbrennung garantieren.

Pellets-Zentralheizung mit hohem Komfort
Eine Pellets-Zentralheizung ist eine voll automatisierte Anlage mit geringem Bedienungsaufwand. Die Brennstoffzufuhr aus dem Lagerraum erfolgt mittels Transportschnecke oder Saugleitung. Eine wichtige Rolle spielt auch der Pelletslagerraum, der in Abhängigkeit von der Gebäudeheizlast ausgelegt wird.

Pellets-Einzelofen
Mit dem Pellets-Einzelofen steht eine automatische Holzheizung für den kleinsten Leistungsbereich (2 bis 10 kW) zur Verfügung. Der Pellets-Einzelofen eignet sich nicht nur als Zusatzheizung in der Wohnung, sondern auch als Hauptheizung im sehr gut gedämmten Gebäude.

Stückholzheizung
Eine moderne Stuckholzheizung mit einem entsprechend gut gedämmten Pufferspeicher macht eine effiziente Verbrennung und einen hohen Nutzungsgrad möglich. In gut gedämmten Gebäuden ist eine Stückholzzentralheizung mit einem Einheizvorgang pro Tag realisierbar.

Kachelofen-Ganzhausheizung
Bei diesem System wird der Kachelofen mit einem Warmwassereinsatz und einem Pufferspeicher kombiniert und als Zentralheizsystem eingesetzt. Nicht nur Radiatoren-, Wand- oder Fußbodenheizungen werden mit Warmwasser versorgt, auch das Brauchwasser kann damit erwärmt werden.

Hackschnitzelheizung
Hackschnitzelheizungen eignen sich besonders gut für die Beheizung größerer Objekte wie Bauernhöfe, Wohnanlagen oder öffentliche Gebäude. Für Einfamilienhäuser sind Hackschnitzelheizungen überdimensioniert.

Fernwärme mit Biomasse
Vorteile sind:

  • hoher Komfort
  • wenig Platzbedarf
  • geringe Investitionskosten

Als technische Einrichtung ist im Haus lediglich eine kleine Übergabestation, die aus einem Wärmetauscher, Regelungs- und Messtechnik besteht, erforderlich.

Richtig heizen mit Holz
Bei Einzel-, Kamin- und Kachelöfen ist das richtige Beheizen ein entscheidender Faktor für einen effizienten und umweltfreundlichen Betrieb.
Wird naturbelassenes, trockenes Holz richtig angefeuert und der Ofen regelmäßig gewartet, führt das nicht nur zu einer Reduzierung der Brennstoffkosten, sondern auch zu einer geringeren Anreicherung der Luft durch Schadstoffe.
Auf keinen Fall darf Müll im Ofen verheizt werden.

Weiterführende Informationen
Download Detailinfo "Pellets"
Download Detailinfo "Stückholz"

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr