Anmeldung zum Veranstaltungs-Newsletter
A- A+

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr

Der Tiroler Sanierungspreis 2014

"Mehr als durch Neubauten wird unsere gebaute Umwelt geprägt durch Bestandsbauten von unterschiedlichem Alter und Qualität. Der respektvolle Umgang mit diesen Bauten, egal ob diese Architekturperlen oder Durchschnittsbauten sind, bereichert die architektonische Landschaft um eine zeithistorische Komponente. Wesentlich scheint, dass Anpassungen an neue Bedürfnisse, Nachverdichtungen und Umbauten immer im Wissen um die Entstehungszeit der Bauten und deren Aufgabe im örtlichen Kontext – damals und heute – erfolgen.

Unter diesem Gesichtspunkt erfolgte die Auswahl der prämierten Projekte zum Sanierungspreis. Wichtiger als hervorragende technische Einzelwerte - teilweise erkauft durch das tirolspezifische Phänomen der aufgeständerten, überdimensionalen Solaranlagen – war die ganzheitliche Betrachtung der Einreichungen. Dass dabei der Satz „Weniger ist mehr“ seine Richtigkeit hat, zeigt sich bei der Auswahl der prämierten Projekte. Die ausgezeichneten Gebäude aller Kategorien stellen hervorragende Beiträge zur Baukunst und zum Umgang mit Bestandsbauten dar und können beispielgebend für die weitere Entwicklung sein."

Arch. DI Markus Thurnher (Juryvorsitzender Tiroler Sanierungspreis 2014)

HAUS STEINLECHNER & NEUBARTH
Das Projekt weist ein herausragend durchgängiges Sanierungskonzept auf. Beispielhaft sind der konsequente Einsatz nachwachsender Bau- und Dämmstoffe, die Wärmeversorgung mittels Stückholz und Solar sowie der Einbau einer Komfortlüftung. Artikel lesen

KOLLREIDER HOF
Die Sanierung des Kollreider Hofs stellt ein hervorragendes Beispiel für den Umgang und die Sanierung eines Gebäudes unter Denkmal- und Ensembleschutz dar. Artikel lesen

WOHNHAUS KIRSCHENTALGASSE
Dieses Gebäude ist ein positives Beispiel für Nachverdichtung. Neben der Schaffung von neuem Wohnraum hat es zusätzlich eine positive Auswirkung auf die ortsräumliche Situation. Artikel lesen

UNTERER STADTPLATZ 16
Die Sanierung in Kufstein zeigt die Möglichkeiten der energetischen Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes auf. Der Einsatz moderner Materialien und Technologien steht dabei im Einklang mit denkmalpflegerischen Gesichtspunkten. Artikel lesen

KA OFFICE
Ein hervorragendes Energiekonzept: Durch die Erschließung der Geschoße über den vorgelagerten, nicht temperierten Wintergarten und dem Einsatz hochwertiger Komponenten für die Gebäudehülle konnte Passivhausstandard umgesetzt werden. Artikel lesen

NEUE MITTELSCHULE SILLIAN
Der Typus einer Hallenschule bleibt erhalten, zudem entsteht ein neues Bild der Schule, das sehr modern, hell und offen wirkt. Sanierung und Zubau haben sowohl die Qualität des Erscheinungsbildes als auch der Innenräume verbessert. Artikel lesen

NEUE MITTELSCHULE INZING
Durch die Sanierung bleibt nicht nur der Gebäudetyp der Schule erhalten und der Wiedererkennungswert des Gebäudes bewahrt, sondern wird auch die Aufenthaltsqualität erhöht. Artikel lesen

CLARAHÜTTE
Die Sanierung und Erweiterung der Clarahütte weist ein perfekt auf den hochalpinen Ort abgestimmtes Gesamtkonzept auf. Zur Reduktion von Hubschrauberflügen wurde teils auf vor Ort vorgefundene Materialien zurückgegriffen. Artikel lesen

PLONERLOFT
Trotz der behördlichen Vorgaben für die sehr niedrigen Raumhöhen der Aufstockung, zeigt die Umsetzung einen Lösungsansatz auf, wie auch schwierige Bestandsgebäude mit kluger Planung qualitätsvoll nachverdichtet werden können. Artikel lesen

ENERGIE TIROL
Die unabhängige Energieberatung. Aus Überzeugung für Sie da.

Sie erreichen uns:
Südtiroler Platz 4, 6020 Innsbruck
+43 (0)512 589913
office@energie-tirol.at

Besuchen Sie uns:
Mo – Do 8 – 12 Uhr und 13 – 17 Uhr
Fr 8 – 12 Uhr